Home FAQs UREKO-Runtime ERROR 200

postheadericon UREKO-Runtime ERROR 200

Programm (auch Installation) startet nicht und meldet einen "Runtime ERROR 200"

Dieses Problem tritt vor allem auf relativ neuen bzw. schnellen Computern auf. Da die Software bereits 1995 entwicklet wurde, sind viele neue Computer möglicherweise betroffen. Zwischenzeitlich wurde von Hersteller der Programmierumgebung dieses Problem bestätigt. Dieser Fehler liegt somit nicht im Programm selbst und damit auch nicht im Verantwortungsbereich des Instituts.

Selbstverständlich ist es unser Anliegen, eine Lösung zu finden.Es wurden einige Programme getestet, mit denen sich das Problem beheben läßt. Diese Tools werden zur Verfügung gestellt; wobei an dieser Stelle bereits darauf hingewiesen werden muß, dass diese Tools nicht von IFBA geliefert werden und wir keine Haftung für evtl. Schäden übernehmen können. Entsprechende kurze Erläuterungen stellen wir ebenfalls bereit.

Durch die Verwendung Borland Pascal als Entwicklungsumgebung für das Programm UREKO und den darin enthaltenen Problembereich treten bei schnellen Rechnern Probleme auf. Da auch das Installationsprogramm mit Borland erstellte wurde, betrifft dies bereits die Installationsroutine.

Derzeit sind zwei unterschiedliche Lösungsansätze möglich:

1. Programm "patchen"

Hier die Datei "TPPATCH.ZIP " herunterladen und entpacken. Das in diesem Archiv enthaltene Programm "tppatch.exe" kann die bestehenden Programmdateien so ändern, dass UREKO auf schnellen Rechner laufen müßte. Wir empfehlen daher, den gesamten Inhalt der UREKO-Installationsdiskette auf die Festplatte zu kopieren. Anschließend mit dem Programm TPPATCH.EXE die Programmdateien "UREKO.EXE" und "INSTALL.EXE" patchen. Danach sollte die Installation und UREKO problemlos funktionieren.

2. Resistentes Programm vor dem Start von UREKO laden

Hier die Datei "TP7p5fix.zip " herunterladen und entpacken. Dieses Archiv enthält ein TSR-Programm, was vor dem Start von UREKO ausgeführt werden muß. Die Originaldateien von UREKO müssen dann nicht verändert werden.

 

Hinweis:

Das Institut für Fahrzeugtechnik, Betrieb und Anlagen Professor Jakubasch stellt die Programme ohne Rücksicht auf die Rechtslage zur Verfügung. Es kann keine Haftung für evtl. durch den Einsatz obiger Software entstehender Schäden übernommen werden. Haftungsansprüche sind ausgeschlossen.